EGE-Elektronik Spezial-Sensoren GmbH - Special-Sensors for Automation

8. 1. 2013

Prozessstörungen rechtzeitig erkennen: Kompakter Strömungs- und Temperaturwächter von EGE für geringe Durchflussmengen

Gettorf – EGE ergänzt seine Reihe von Inline-Strömungssensoren für Durchfluss und Temperatur mit Sensoren für geringe Mengen.

Gettorf – EGE ergänzt seine Reihe von Inline-Strömungssensoren für Durchfluss und Temperatur mit Sensoren für geringe Mengen. Die neuen Sensoren der Serien SDN 552/5 und SDN 552/6 erfassen sowohl Durchflussmengen von 50 bis 2.000 ml/min als auch Medientemperaturen von 0 bis 60 °C – sie gewährleisten so eine platzsparende Überwachung bei reduzierten Anschaffungskosten. Die Sensoren bieten wahlweise zwei Analogausgänge (4...20 mA), zwei Schaltausgänge oder je einen Analog- und Schaltausgang für Strömung und Temperatur. Sie sind mit einer dreistelligen Digitalanzeige ausgestattet und lassen sich leicht programmieren: Die Parameter Grenzwert, Hysterese, Öffner/Schließer, Ein- und Ausschaltzeitverzögerung und Mittelwert können an die jeweilige Anwendung angepasst werden. Die aktuellen Werte sowie gespeicherte Parameter können jederzeit abgerufen werden. Der Zugriff auf die Programmierfunktionen ist durch einen ebenfalls programmierbaren Zugangscode geschützt. Die Sensoren basieren auf dem thermodynamischen Prinzip und kommen daher ohne bewegliche Teile aus, die in das Medium hineinragen. Sie sind druckfest bis 10 bar und erreichen Schutzart IP65. Die Geräte werden mittels einer Rohrverschraubung oder eines Schlauchadapters in Rohrleitungen eingefügt. Die Montage auf einer Grundplatte ist mit den integrierten Gewindebuchsen möglich – optional ist auch eine Montageplatte aus Metall verfügbar.

Bild: Neuer SDN 552-Sensor für die Strömungs- und Temperaturüberwachung
Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne hochauflösende Fotografien zur Verfügung

« zurück zur Übersicht

powered by webEdition CMS