EGE-Elektronik Spezial-Sensoren GmbH - Special-Sensors for Automation

22. 11. 2010

Hitzefest und widerstandsfähig: Induktive Hochtemperatursensoren der Baureihe IGMH

Gettorf – Die für den Dauerbetrieb bei Temperaturen zwischen –25 und +160 °C ausgelegten induktiven Näherungsschalter der Serie IGMH von EGE sind in den Bauformen M12, M18 und M30 erhältlich und erreichen Schaltabstände zwischen 2 und 15 mm.

Gettorf – Die für den Dauerbetrieb bei Temperaturen zwischen –25 und +160 °C ausgelegten induktiven Näherungsschalter der Serie IGMH von EGE sind in den Bauformen M12, M18 und M30 erhältlich und erreichen Schaltabstände zwischen 2 und 15 mm. Die mit einer Edelstahlhülle ausgerüsteten Sensoren sind in zwei verschiedenen Ausführungen lieferbar: Die IP 67-Modelle sind feuchtigkeitsstabil und werden mit einem kerbfesten Silikonkabel angeschlossen, während die klimawechselfesten, chemikalienresistenten IP 68/IP 69K-Modelle selbst Hochdruckreinigungen widerstehen und über ein FEP-Kabel angeschlossen werden. IGMH-Sensoren eignen sich besonders für den Einsatz in Trockenöfen, in der Lebensmittelindustrie oder in Schwerindustrie-Anwendungen, in denen extreme Umweltbedingungen herrschen. Darüber hinaus bietet EGE Kunden auch die Möglichkeit, kurzfristig und ohne großen Aufwand individuelle Sensorlösungen zu realisieren, die ganz auf spezifische Anforderungen ausgelegt werden können.

EGE Induktiv 160 °C / EGE inductive 160 °C

Bild: IGMH-Sensoren von EGE können dauerhaft bei bis zu 160 °C betrieben werden
Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne hochauflösende Fotografien zur Verfügung

« zurück zur Übersicht

powered by webEdition CMS