EGE-Elektronik Spezial-Sensoren GmbH - Special-Sensors for Automation

15. 4. 2010

Unempfindlich gegenüber EMV-Störungen: Robuste induktive Sensoren für anspruchsvolle Umgebungen

Gettorf – Der Sensorspezialist EGE bietet induktive Näherungsschalter verschiedener Baureihen für anspruchsvolle industrielle Umgebungen, in denen herkömmliche Sensoren schnell ausfallen.

Gettorf – Der Sensorspezialist EGE bietet induktive Näherungsschalter verschiedener Baureihen für anspruchsvolle industrielle Umgebungen, in denen herkömmliche Sensoren schnell ausfallen. Störfelder, wie sie etwa durch die Parallelführung von Sensor- und Motorstromversorgung über Frequenzumrichter, durch digitale Mobilfunknetze, drahtlose Hochfrequenz-Signalübertragung oder Power Line Communication entstehen können, stellen für die Sensoren der blauen Serie kein Problem dar – die Geräte erfüllen Anforderungen, die weit über die der einschlägigen Normen (u.a. EN 61000-6-4, EN 61000-6-2) hinaus reichen. Neben den Normtests bestehen die Sensoren auch verschiedene eigens von EGE entwickelte Tests, in denen in der Praxis typische elektromagnetische Störungen simuliert werden. Sie eignen sich daher besonders für den Einsatz in der Umgebung von starken elektromagnetischen Störquellen wie Frequenzumrichtern und Motoren.
Lieferbar sind verschiedene Ausführungen für den Einsatz in einem Temperaturbereich von –25 bis +120 °C mit Schaltabständen zwischen 2 und 170 mm. Nutzern stehen dabei die Standardbauformen M12, M18 und M30 sowie Zylinderbauformen zur Auswahl. Der Anschluss erfolgt über ein Festkabel oder einen M12-Steckanschluss.

EGE Induktiv erhöhte Anforderungen / EGE inductive demanding environment

Bild: Induktive Näherungsschalter der blauen Serie erfüllen höchste Anforderungen an die EMV-Festigkeit
Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne hochauflösende Fotografien zur Verfügung

« zurück zur Übersicht

powered by webEdition CMS